Die 4 Seiten des Untersberges







Osten / Winter                                                         Norden /    Frühling                                  

4 Ansichten eines Bergwesens: (In schwarzweiß sollen die Essenzen dieses Bergwesens hervorgehoben werden.) 
Jede Seite besitzt ihre eigene starke Ausprägung und ist mit der Landschaftsmythologie verbunden, von der verschwundenen Hochzeitsgesellschaft im Osten (heute kann oben am Geiereck standesamtlich getraut werden), von den seltsamen Zeitanomalien insbesondere auf seiner Nordseite (Weihnacht am 25. November), von der Eisernen Pforte (Eingang in die Seelenwelt und den Schoß der Erdmutter) im Westen bis zu seiner lichtvollen Südseite (Irlmaiermadonna).
Der Perchtweg macht es möglich alle Seiten kennen zu lernen.

  






Westen / Herbst                                                   Süden / Sommer