Alois Irlmaier

Was hat der berühmteste Seher Deutschlands Alois Irlmaier mit dem Untersberg zu tun?  
Station 1 - Der Radiästhet  
Alois Irlmair wurde am 8.6.1894 in Oberscharam bei Siegsdorf in Oberbayern geboren. Der elterliche Bauernhof (Bruckthalerhof) lag in unmittelbarer Nähe von Maria Eck - einer der 12 Untersbergkirchen  (12 Kraftorte, die nach der Lazarus Gitschner - Sage eine Verbindung mit dem Untersberg besitzen). In seiner Kindheit verspürte Irlmaier bereits seine Wasserfühligkeit, die ihm als Erwachsener schließlich zu seinem Beruf als Brunnenbauer führte, in dem er sehr erfolgreich gewesen ist. Er soll sich unzählige Male an dieser christlichen und auch als vorchristlich bekannten Kultstätte aufgehalten habe. Auch der Kultstein “Maria Rast” lag ganz nahe. Dies mögen begünstigende oder gar der auslösende Faktoren für seine außergewöhnlichen Fähigkeiten gewesen sein.
Seine Hellsicht besaß er an seinem Geburtsort jedoch noch nicht.

Station 2 - Der Seher  

1928 zog Irlmaier mit seiner Familie nach Freilassing.  Im selben Jahr begann seine Hellsicht mit einer Vision: In einer Bauernstube in der Salzburger Gemeinde Kuchl, trat die Gottesmutter Maria aus dem Rahmen eines im Herrgottwinkel hängenden Bildes heraus, umgeben von den zwölf heiligen Nothelfern, und lächelte ihm zu. Danach setzten seine Schauungen ein.  (Kuchl liegt Luftlinie 8 km vom Untersberg entfernt.)

“Wir aber haben nichts zu befürchten, denn das Land zwischen Untersberg und Wendelstein wird beschützt bleiben.”
Alois Irlmaier



Station 3 - die Irlmaiermadonna  

1978 stellte ein weiterer Visionär der Bioregion Untersberg, Dr. Eugen Köberle, die - inzwischen als Irlmaier-Madonna - bekannte Madonna bei der von Köberle entdeckten Quelle in der Almbachklamm zu Füssen des Berchtesgadener Hochthrons auf. Er schuf damit nicht nur ein Quellheiligtum sondern setzte damit auch Irlmaier ein Denkmal. Diese Madonna war einst in persönlichem Besitz Irlmaiers, der sie an seine Familie vererbte, die wiederum sie an Köberle schenkte.


Der Kreis hat sich geschlossen. Ist es jener mysteriöse “Kreis der Großen Sieben” von dem ein anderer Visionär der Region mir einst berichtete?