Kulte und Kunst

Kulte:

Kulte sind an feste Formen, Riten, Orte, Zeiten gebundene religöse Verehrung einer Gottheit durch eine Gemeinschaft und umfassen die Gesamtheit  religiöser Handlungen und schließt auch andere Arten von ritualisierten Handlungen ein. 
Kulte am Untersberg sind stark auf die Elemente bezogen, jedoch überwiegend dynamisch und damit im Alpenraum fast beispiellos für ihre Vielfalt und Veränderlichkeit: 

Steinkulte/Steininstallationen 
Steinkulte wie die Venusblumen verändern sich zu Medizinrädern / keltischen Lebensrädern / Spiralen
Am Almgelände der Buchegger Rossalm ist eine Venusblume in ihrem Ursprung erhalten geblieben (Privatbesitz). 
Die Venusblume in der Grasslhöhle veränderte sich zu einem Lebensrad und präsentiert sich heute als Steinspirale. Das Medizinrad im Steinernen Kaser ist bis heute unverändert. 

Feuerkulte  
Die Sonnwendfeuer sind in ihrer Ausprägung statisch und beständig, jedoch fielen sie 2020 und 2021 coronabedingt fast gänzlich aus. 

Wasserkulte
 
Bemerkenswert ist hier die Veränderung an der Veitlbruchquelle, an der es zu einer Verunreinigung kam und zum Abbruch des Brunnens. Heute findet sich am Zubringerbach ein neues Wasserrohr, zu dem gepilgert wird bzw. auch zu höher gelegenen Quellursprung. 
Das mythische Goldbründl an der Hochfläche wurde vor Jahren zubetoniert und durch Proteste der Bevölkerung kurz darauf wieder renaturiert. 
Die Quelle bei der Irlmaiermadonna am Ende der Almbachklamm ist bis heute der reinste Quellwasserort am Untersberg und gilt als begehrtes Pilgerziel. 

Baumkulte 
Baumheiligtümer unterliegen dem natürlichen Werden und Vergehen, wie die Sturmschäden bei der Linde unterhalb der Wolfschwangalm oder bei der  Lärche bei Hintergern. Der starke Volksglaube an die Bedeutung des Birnbaums am Walserfeld führte während ihres Absterbens 2017 zu einer Neupflanzung. 

Sonnenkulte
Das Pilgern zu den Sonnenschauspielen in der Höhle Steinerner Kaser am Untersberg und zu seinen Füssen auf der Hochburghöhe bei Großgmain sowie in der Kirche Sankt Zeno in Bad Reichenhall ist in den letzten Jahren erst wieder in das Bewusstsein der Bevölkerung zurückgekehrt und wurde bereits in den Medien (TV, Kino, Radio, Presse) verbreitet.
 
Ahnen- und Hochzeitskulte 
Inzwischen sind standesamtliche Trauungen am Geiereck möglich und Urnenbestattungen am Vierkaser sowie an weiteren Naturbestattungsflächen zu Füssen des Untersbergs. 

Pilgern 
Seit 1989 umrunden katholische Wallfahrer jährlich am 14. August den Untersberg.
Initiator war der legendäre Untersbergpfarrer Herbert Joseph Schmatzberger.
Seit 2022 begeben sich Pilger auf den Perchtweg zur Umrundung des heiligen Berges. Initiator war der Alpenschamane Rainer Limpöck.                                  


Kultträger am Untersberg:
Alpenschamanen
Percht
Dalai Lama
Alois Irlmaier
Rosenkreuzer  Die Rosenkreuzer Salzburg feierten im Rosenkreuzerjahr 3333 ihr Pyramidenfest auf dem Untersberg
Werner Neuner Venusblumeninstallation  am 29.03.2009 in der Grasslhöhle
Waltraud Strobl Venusblumeninstallation  am 13.08.2011 unterhalb des Hohen Gölls am Obersalzberg
David Zwilling und Gudrun Kargl Steinsetzung am 13.08.2022“Stern der Liebe”im Marienheilgarten
Hainpriesterin Psyspirit 2015-2017
Wirraika (Mexiko)  Cirio Lichtbaum 2016-2017
Schwert  Auffindung 2014


Kunst:

Jedes Jahr findet in den Marmorsteinbrüchen die Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg statt. Neben dieser Lehrveranstaltung gibt es unzählige Künstler, die ihr Schaffen am oder in Verbindung mit dem Untersberg anbieten. 

Musik:
Od*Chi (Foto)
Chris Amrhein
Karl von Karlsbach: Untersberglied
Walpurgis Schwarzlmüller
Brigitte Lienbacher
Norbert Barta: Do is' a Berg
Mathias Grassow:  White Noise Shaman - I : The Dark Side of Untersberg  
Hermann Huber
Enjott Schneider: Dunkelwelt Untersberg (Symphonie)

Bildende Kunst:
David*Ho Zehnter (Malen) (Foto)
Alexander Bischoff (Holzmasken)
Walter Steffen (Film)
Stefan Laug (Licht)
Wilfried Behre (Stein)

Dies ist nur eine kleine Auswahl an Künstlern, die sich von den Mysterien des Untersbergs inspirieren lassen und ihre Kunst damit beseelen. Damit die Wesenheiten des Unterbergs ein Gesicht bekommen, rufe ich alle künstlerisch Ambitionierten zur Gestaltgebung auf. Dies mag aus “realen” Begegnungen, Visionen, Träumen, Tranceerfahrungen oder einfach Fantasie entstehen.

Hierzu biete ich eine Galerie an, in der die Werke gezeigt werden können:

UNTERSBERG-GALERIE



Der Untersbergblues von Rainer Limpöck