Wasser

Besondere Quellorte in der Erlebnisregion Untersberg:

Marktschellenberg: Heilquelle in der Almbachklamm
Großgmain: Heilquelle im Marienheilgarten
Staufenbrück/Piding: Goldener Zweig
Maria Plain: Heilquelle beim Marterl am Wanderweg
Fürstenbrunn: Heilquelle beim Römermarmorbruch / Veitlbruch
Frauenbründl: Heilquelle bei Vordergern / Etzersiedlung


Bayerisch Gmain
 

Irlmaier-Madonna Heilquelle

Bad Reichenhall Google  


 

Quellen: (Heil-) Wasser schöpfen an den Ursprüngen  

Das Wasser in seiner reinsten Form finden wir an den Quellen der Berge. Gereinigt, mineralstoffreich und hochenergetisch aufgeladen wirkt es Almbachklamm Artikel Wochenblatt kleinArtikel über die Madonna in der Almbachklamman vielen Quellen noch heilbringend. Das Verweilen an solchen Quellorten, an denen oft Kapellen oder Kirchen stehen oder von solchen "überbaut" wurden, ist schon wirkungsvoll. Hier stehen wir am Beginn des Lebens, aus dem größtenteils unser Körper besteht.

Ist es eine Art Renaissance des Heilwassers oder ist der Zustrom von Menschen zu dem Element Wasser nie wirklich versiegt? Ich denke, eher letzteres. Gern erinnere ich mich an ein Erlebnis, in einer Vollmondnacht an einer Heilquelle, in der eine ganze Familie zum Wasserschöpfen an die Quelle kam. Auch wenn hin und wieder eine Quelle versiegt oder an Kraft verliert, so gibt es noch unzählige besondere Wasserorte, an denen wir diese besondere Kraft schöpfen dürfen.

Und nie sollten wir vergessen unseren Dank zu zeigen.

Bad Reichenhall Google

Stillstand_der_zeit

Foto “Stillstand der Zeit” - Untersberg/Klingeralm 30.12.08 mit freundlicher Genehmigung von Martin Kurz/Salzburg

Button1_klein05
Background