Magnetische Anomalien

Samstag, 3. November 2007
Magnetische Erde Forscher erstellen Karte magnetischer Anomalien auf der Welt

Erdmagnetanomalie Karte


Bad Reichenhall Google

Paris/ Frankreich – Ein Team internationaler Wissenschaftler hat eine detaillierte Weltkarte der magnetischen Anomalien auf der Erde erstellt. Die „World Digital Magnetic Anomaly Map (WDMAM)“ zeigt die auf der Erde durch die Magnetisierung von Gesteinsformationen in der Erdkruste hervorgerufene Verteilung von Magnetfeldern und im Besonderen jene Zonen, wo diese besonders stark wirken. (...)
Zukünftig soll die Karte mittel weitere Satellitenmissionen von ESA und NASA, auf deren bisherigen Daten die Arbeit bislang schon basiert, noch detaillierter verfeinert werden. (...)
In Westeuropa finden sich besonders im Westen, Norden und Süden Großbritanniens und Irland, sowie in Zentral- und Nordfrankreich, vereinzelt in West- und Mitteldeutschland, sowie in Norditalien, Portugal und Westspanien Zonen mit besonders starken (rot) magnetischen Feldern. Ob diese auch grenzwissenschaftliche Phänomene beeinflussen, ist bislang lediglich fallbezogen untersucht worden. Bei zahlreichen dieser Phänomene, wurden geo-magnetische Phänomene als Auslöser oder zumindest als begünstigende Faktoren bereits diskutiert. Die WDMAM-Karte könnte eventuell also auch hier neue Ansätze liefern.


Quelle: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2007/11/magnetische-erde-forscher-erstellen.html

Bad Reichenhall Google
 

Background1_1
Button blau