Froasenhöhle_2

froasenhöhle_eingang_von_innenAutor Reinhard Habeck beschrieb eine Videokamera, die trotz Funktionstüchtigkeit nur den Ein- und den Ausstieg aus dem Stollen aufnahm – dazwischen klafft eine mysteriöse Zeitlücke. Das kommt mir doch bekannt vor!
Er spricht auch von zahlreichen Orbs, die von verschiedenen Digitalfotokameras im Stollenbereich festgehalten wurden. Und dann beschreibt er ein panikartiges Gefühl, das ihn bei seinem ersten Besuch schnell wieder hinaus trieb. Ein „Nebelwesen“ ist später auf den Fotoaufnahmen zu sehen.
Andere Besucher sprechen über Sichtungen von Naturwesenheiten.


Bad Reichenhall Google
Bei meinem ersten Besuch stelle ich zunächst fest, dass meine Digitalfotokamera im Höhleninneren nicht auslöst, obwohl der Vorblitz funktioniert und tätig ist. Liegt dies an dem zu schwachen Blitz und an den Stollenwänden, die jegliches Licht schlucken? Eine natürlich Erklärung ist denkbar – wenn da nicht die Reaktion meiner Frau gewesen wäre, die – obwohl sonst nicht schreckhaft – in einer Art Panikattacke zum sofortigen Verlassen des Stollens drängt. Sie hatte „etwas Unheimliches“ wahrgenommen – ungefähr an derselben Stelle, wie Reinhard Habeck – und dabei kannte sie seinen Bericht bis dahin noch nicht.Im_Stollen

 

Was tut sich dort, in jenem mysteriösen Stollen, dessen „sachlicher“ Name „Geisterhöhle“ uns zu einem neuen Namen inspiriert: die Froasenhöhle.

Anmerkung: Froasen oder Fraisen leitet sich vom mittelhochdeutschen Wort “vraise” her und bedeutet so viel wie Wut, Schrecken oder Angst.

 




Der Geomant Günther Sulzberger schrieb mir zur Froasenhöhle:
In und um die Höhle herrschen verstärkt feinstoffliche Aktivitäten, die absolut gefährlich sein können.
Die Gefahr besteht in einer " Möglichkeit " übernommen " zu werden. Das heisst, man kommt von diesem Ort
als ein Anderer zurück.....
Ähnliche aber in abgeschwächter Form herrschen solche Energien bei den Zeittoren. Du hast mir ja nur eines
gezeigt, ein weiteres vermute ich in der Mittagsscharte.
Ab sofort stufe ich auch  die Orbs als nicht ganz harmlos ein. (...)

Und last not least : Die oben genannte Gefährlichkeit ist im Monat August erhöht.

In meinem Buch “Mythos Untersberg” habe ich die warnende Worte einer Schamanin zur Froasenhöhle veröffentlicht.
Beide Aussagen - sowohl vom Geomanten als auch von der Schamanin - sind wichtig und ernst zu nehmen!

 

Background1